Softwareunternehmen aus Deutschland

Microsoft Deutschland GmbH

Microsoft ist wohl jedem Technikinteressierten ein Begriff. Der internationale Soft- und Hardwarehersteller ist mit einem Umsatz von rund 90 Milliarden US-Dollar und 114.000 beschäftigten Mitarbeitern weltweite Spitze seiner Branche. Gegründet wurde der Software-Riese am 4. April 1975 von Bill Gates und Paul Allen, der Hauptsitz befindet sich in den Vereinigten Staaten. Geleitet wird das Unternehmen vom CEO Satya Nadella. Microsoft ist vor allem für das Betriebssystem Windows bekannt. Kein Wunder also, dass der deutsche Ableger der Microsoft GmbH zu den größten und bekanntesten Softwareunternehmen Deutschlands zählt. Das deutsche Unternehmen beschäftigt derzeit rund 2.700 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Umsatz von rund 2.800 Millionen Euro in Deutschland.

SAP

SAP steht für Systeme, Anwendungen und Produkte in der Datenverarbeitung. Gegründet wurde der deutsche Softwarehersteller am 1. April 1972 und hat seinen Sitz in Walldorf (Baden). Geht man nach dem Umsatz, liegt SAP im weltweiten Ranking der besten Softwarehersteller auf Platz 4. Der Schwerpunkt von SAP liegt vor allem bei der Entwicklung von Software, die sämtliche Geschäftsprozesse eines Unternehmens reibungslos ablaufen lässt. Darunter fallen die Bereiche des Controllings, Vertriebs, Produktion, Einkauf, Lagerhaltung und Personalwesen – alle diese Geschäftsstellen werden bedient. Der Umsatz von SAP lag aktuell bei 2.347 Millionen Euro in Deutschland, es sind ca. 16.172 Mitarbeiter für den großen Hersteller beschäftigt. Weltweit liegt der Umsatz von SAP bei 22,1 Milliarden Euro, geleitet wird das Unternehmen von Bill McDermott und Hasso Plattner.

DATEV

DATEV ist ein Softwarehaus für Beschäftigte aus dem Bereich der Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung und Rechtsanwaltschaft. Der Schwerpunkt des IT-Dienstleisters liegt vor allem im Markt der Steuerberatung. Gegründet wurde DATEV 1966, der Sitz liegt in Nürnberg. Geleitet wird das Unternehmen von Robert Mayr, der weltweite Umsatz liegt derzeit bei 928,3 Millionen Euro. In Deutschland beläuft sich der Umsatz des Software-Riesens auf 880,80 Millionen Euro, es sind 8.839 Mitarbeiter beschäftigt. Das Unternehmen wurde ursprünglich vor dem Hintergrund gegründet, neue Einsatzmöglichkeiten für EDV zu entwickeln und Abläufe im Steuermarkt mithilfe von Software zu erleichtern.

CompuGroup Medical

Die CompuGroup Medical SE wurde 1987 gegründet und hat seinen Sitz in Koblenz. Das Softwareunternehmen ist börsennotier und produziert vornehmlich unterstützende Anwendungssoftware für ärztliche sowie organisatorische Tätigkeiten. Die Kunden des Softwareherstellers sind vor allem im Bereich von Arztpraxen, medizinischen Einrichtungen, Apotheken sowie Krankenhäusern vertreten. Der weltweite Umsatz liegt derzeit bei 582 Millionen Euro, die Branche auf die sich die Produkte erstrecken liegt im Gesundheitswesen. Im Jahr 2016 waren insgesamt rund 4.300 Mitarbeiter für die CompuGroup Medical beschäftigt, eigenen Angaben zufolge wurden weltweit in über 40 Ländern rund 400.000 Kunden mit diversen Produkten beliefert. Geleitet wird die CompuGropu Medical von Frank Gotthardt und Klaus Esser. In Deutschland belegt das Unternehmen im Gesamtvergleich den fünften Platz der mächtigsten Softwarehersteller. Der deutsche Umsatz beläuft sich auf rund 195,9 Millionen Euro, in Deutschland sind dabei rund 1.576 Mitarbeiter beschäftigt. Das börsennotierte Unternehmen führt zudem mehrere Tochtergesellschaften und ist weltweit an unterschiedlichen Standorten vertreten.